Für eilige Osterhasen und Kinder: Schnell ein Osterkörbchen basteln

 

Ein Osterkörbchen könnt ihr schnell aus Resten selber machen.

Das ist praktisch (einfach und gut), weil ihr nichts zu kaufen braucht.

Und es ist gut für die Umwelt, weil ihr Reste verbraucht.

Wir zeigen euch in Leichter Sprache, wie ihr das Körbchen basteln könnt.

 

 

Das braucht ihr

 

 

-  altes Papier, das auf einer Seite bedruckt sein kann

-  Buntstifte, Schere und Kleber

-  zum Polstern (weich Machen) vom Osterkörbchen vielleicht Holzwolle, grünes Papier oder Stoffreste

 

So bastelt ihr das Osterkörbchen

 

 

 

Die Anleitung für das Körbchen findet ihr schon auf unserer Seite.

 

Wenn ihr das Körbchen anmalen wollt:

Macht das, nachdem ihr das Papier an den richtigen Stellen eingeschnitten habt.

Ihr malt einige (wenige) Felder auf der Innenseite vom Korb an.

Wir haben es mit Grün gemacht.

Die Innenseite zeigt beim Falten nach oben.

 

 

Und ihr malt einige Felder auf der Außenseite vom Korb an.

Wir haben es mit Grün oder Braun gemacht.

Die Außenseite zeigt beim Falten nach unten.

 

 

Und ihr malt den Henkel an.

Wir haben das mit Braun gemacht.

 

 

Nach dem Anmalen macht ihr weiter, so wie es in der Anleitung steht.  

Ihr klebt den Henkel an.

Ihr könnt noch Holzwolle, Stoff oder grünes Papier in das Körbchen legen.

Schon ist euer Körbchen fertig.

 

Wir wünschen allen ein schönes Osterfest.