Für die ganze Familie: der selbstgemachte Familien-Wünsche-Adventskalender

 

Möchtet ihr gerne mehr mit der ganzen Familie machen?

Dann gefällt euch vielleicht der „Familien-Wünsche-Adventskalender“.

Ihr könnt ihn leicht aus gebrauchten Sachen und Resten basteln.

Ihr habt sicher alles zuhause und braucht nichts zu kaufen.

Reste und gebrauchte Sachen zu benutzen, ist gut für die Umwelt.

Wir zeigen euch in Leichter Sprache, wie das Basteln geht.

 

 

Das braucht ihr:

-  1 leeres Glas mit oder ohne Deckel

-  2 DIN-A4-Blätter, die auf einer Seite bedruckt sein können

-  Reste von Bändern und Schleifen

-  Stifte und 1 Schere

-  Vielleicht einen Rest Geschenkpapier und ein Lineal

 

 

So macht ihr den „Familien-Wünsche-Adventskalender“:

 

 

  1. Schritt: Kleine Zettel (kleine Stücke Papier) machen

-  Du brauchst 24 kleine Zettel für 24 Wünsche von deiner Familie.

-  Du nimmst ein Blatt.

   Du faltest das Blatt auf die Hälfte.

   Dann schneidest du das Blatt in dem Knick auseinander.

   Jetzt hast du 2 Stücke.

   Diese Stücke sind so groß, wie das Stück oben rechts auf unserem Bild.

-  Du nimmst diese 2 Stücke, faltest die Stücke auf die Hälfte.

   Dann schneidest du die Stücke wieder in den Knicken auseinander.

   Jetzt hast du 4 Stücke, die so groß sind wie das Stück in der Mitte unten auf unserem Bild.

-  Jedes von diesen 4 Stücken faltest du wieder auf die Hälfte und schneidest es im Knick.

   Jetzt hast du 8 Stücke.

-  Und alle 8 Stücke faltest und schneidest du noch einmal.

   Dann hast du 16 kleine Stücke.

-  Aus dem 2. Blatt musst du noch 8 Stücke machen.

   Es reicht also die Hälfte von dem 2. Blatt.

 

 

  1. Schritt: Zettel anmalen

-  Ihr malt die Zettel auf der Seite an, auf der etwas gedruckt ist.

 

 

  1. Schritt: Wünsche aufschreiben

-  Ihr solltet überlegen (nachdenken):

   ~  Wer darf wie viele Wünsche aufschreiben?

       Auch die Eltern sollten Wünsche schreiben.

   ~  Ihr könnt ausrechnen, wie viele Zettel jeder aus der Familie bekommt.

       Oder ihr würfelt.

       Wer eine Sechs würfelt, bekommt einen Zettel und darf später einen Wunsch schreiben.

-  Auf jeden Zettel kommt ein Wunsch.

-  Die Wünsche sollen möglichst (wenn es geht) geheim (keiner soll es wissen) bleiben.

   Aber: Vielleicht brauchen kleine Geschwister (Schwester oder Bruder) Hilfe beim Schreiben.

   Dann hilft nur eine Person von der Familie.

-  Alle schreiben Wünsche auf, was ihr zusammen mit der ganzen Familie machen wollt.

   Das ist nicht schwer, wenn ihr ein bisschen nachdenkt.

   Bitte auch daran denken:  

   Die Wünsche sollen so sein, dass ihr die gewünschten Sachen (Wünsche) auch jetzt in der Corona-Zeit machen könnt.

-  Zeigt noch allen in der Familie, was sie mit den Wunsch-Zettel nach dem Aufschreiben machen sollen.

    Das seht ihr auf dem nächsten Bild.

 

 

  1. Schritt: Wunsch-Zettel rollen

-  Ihr schneidet ein kleines Stück Geschenkband, Bast oder Faden ab.

-  Ihr rollt den Wunsch-Zettel.

-  Ihr macht das Geschenkband, den Bast oder den Faden um den gerollten Wunschzettel und knotet es zu.

   Am besten schneidet ihr die Enden vom Geschenkband, vom Bast oder vom Faden noch etwas ab.

   Dann passen alle Zettel auch in ein kleines Glas.

-  Alle aus eurer Familie sollen ihre Wunsch-Zettel bis zum 30. November fertig haben.

 

 

  1. Schritt: Das Wünsche-Glas fertig machen

-  Ihr könnt eine schöne Schleife oder ein schönes Geschenkband um das Glas binden.

-  Ihr sammelt alle Wunsch-Zettel in dem Glas.

 

  1. Schritt: im Advent die Wunsch-Zettel lesen und die Wünsche erfüllen (machen)

-  Am 1. Dezember geht es los.

-  Jeden Tag dürft ihr jetzt einen Zettel aus dem Glas nehmen und lesen.

    Vorher müsst ihr wieder überlegen:

    Wer von der Familie darf einen Zettel aus dem Glas nehmen?

    Oder ihr würfelt jeden Tag.

-  Wenn es geht, erfüllt ihr den Wunsch auf dem Zettel an diesem Tag.

-   Manchmal könnt ihr den Wunsch vielleicht nicht an diesem Tag erfüllen.

    Zum Beispiel, weil ihr vorher noch einkaufen müsst.

    Oder weil es zulange dauert.

    Dann überlegt ihr in der Familie,

    ~  wann ihr diesen Wunsch erfüllen könnt

    ~  und was ihr dafür noch einkaufen müsst.

   Ihr schreibt den Tag für diesen Wunsch auf den Zettel.

   Vielleicht dauert ein Wunsch sehr lange.

   Dann könnt ihr den Wunsch auch in den Weihnachtsferien erfüllen.

-  Sammelt die Wünsche, die ihr später machen wollt.

   Dafür könnt ihr aus einem Rest Geschenkpapier eine schöne Schachtel basteln.

   Die Anleitung dafür findet ihr auch auf unserer Seite.    

   Für die Schachtel braucht ihr 2 Stücke Geschenkpapier.

   Die Stücke müssen ungefähr 22 cm (Zentimeter) lang und 22 cm breit sein.

-  Ihr könnt jeden Tag in die Schachtel sehen,

   ob ihr an diesem Tag auch noch einen Wunsch aus der Schachtel erfüllen könnt.

 

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Wünschen und beim Erfüllen der Wünsche.

Und vor allem viel Spaß mit eurer Familie.